TUDOR Die Geburtsstunde von TUDOR

Hans Wilsdorf ließ die Marke „The Tudor“ im Februar 1926 eintragen. Kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs wusste er, dass die Zeit für eine Ausweitung seiner unternehmerischen Tätigkeiten gekommen war. So gründete er am 6. März 1946 die Firma „MONTRES TUDOR S.A.“ und verlieh der Marke TUDOR eine eigene Identität.

Hans Wilsdorf & seine Intuition

„Ich habe mehrere Jahre lang über die Herstellung einer Armbanduhr nachgedacht, die von unseren Fachhändlern preisgünstiger verkauft werden kann als unsere Rolex, die jedoch ebenso zuverlässig ist. Jetzt habe ich beschlossen, eigens zur Fabrikation und Vermarktung einer solchen Uhr eine Firma zu gründen. Diese Firma heißt Montres TUDOR S.A.“

Hans Wilsdorf

Die Kunst des Uhrmachens

TUDOR Armbanduhren leben, pulsieren und entführen Sie in die Welt der Mikropräzision. Eine Welt, in der alle Komponenten auf höchstem technischen Niveau hergestellt und getestet werden. Bis zur Besessenheit und bis ins kleinste Detail. Sehen Sie sich das Uhrwerk, Design und die Technik an. Der langlebige Mechanismus wurde für den besonderen Anspruch an eine Armbanduhr entwickelt. Das ist zeitlose Präzisionstechnik, die inspiriert. Außergewöhnliche Materialien, Robustheit und eine Ausstrahlung voller Kraft – Armbanduhren von TUDOR sind einzigartig.

Markenbotschafter

David Beckham hatte als Kind einen Traum. Wurde er nach seinem späteren Berufswunsch gefragt, lautete die Antwort immer „Fußballspieler“. Sein früher Antrieb ließ Beckham zu einem der beliebtesten, renommiertesten und erfolgreichsten Spieler werden, die es in der Geschichte dieses Sports je gab. Als Spieler bei drei bedeutenden Vereinen und mit 115 Einsätzen in der Nationalmannschaft Englands, davon 59 als Kapitän, kann er auf bedeutende Erfolge zurückblicken: sechs englische Meisterschaftstitel, zwei Major-League-Soccer-Cup-Siege, einmaliger spanischer Champion sowie einmaliger UEFA-Champion.

Jay Chou wuchs in einer Lehrerfamilie in Taiwan auf und zeigte sein musikalisches Talent schon früh. Er lernte bereits im Alter von vier Jahren das Klavierspielen, später kam noch das Cello hinzu und bis heute bezeichnet er Chopin als seinen Lieblingskomponisten. Jay Chou ist Musiker, Schauspieler, Regisseur und eine Ikone. Seit mehr als zehn Jahren setzt der „King of Asian Pop“ laufend neue Maßstäbe. Ob Taipei oder Hollywood: Jay Chou ist stets für neue Orte und Herausforderungen bereit.